msslogodmblogoMietrecht a-zSucheNeues aus dem MietrechtFragen an den Anwalt
Bruttomiete (Inklusivmiete): keine Mieterhöhung nach § 4 MHG
Gericht: OLG Hamm
Datum: 20.08.97
Az: 30 REMiet 2/97 Stichworte:
NK: MHG § 4 Abs. 5 Bruttomiete
Inclusivmiete

Leitsatz

»1. Ist in einem Wohnungsmietvertrag ein bestimmter Betrag, der auch die an sich umlagefähigen Betriebskosten umfaßt, als Mietentgelt vereinbart (Inklusivmiete), so ist auch nach der Neuregelung in § 4 Abs. 5 MHG durch das am 01.09.1993 in Kraft getretene 4. Mietrechtsänderungsgesetz eine Mieterhöhung nach § 4 MHG wegen gestiegener Betriebskosten im Zweifel ausgeschlossen.«

Fundstelle

- DRsp-ROM Nr. 1997/9641
- OLG Hamm HdM Nr. 61
- WuM 1997, 538
- ZMR 1997, 594

Rechtszug

Vorinstanz: AG Mönchengladbach-Rheydt - 10 C 202/95; LG Mönchengladbach - 2 S 274/95

 


© by RA Kai Werner 2009 Impressum

Erstellt von Jur-Online Saarbrücken



Zum Seitenanfang